Gebrauchte Laptops - eine Alternative zu Neugeräten!

Wer sich auf dem Markt für Unterhaltungselektronik nach einem neuen Gerät umsieht, wird nicht selten mit einer weitreichenden Preisspanne konfrontiert. Ganz gleich, ob es sich dabei um die gängigen Hersteller oder aufstrebenden Firmen aus dem Ausland handelt: Gute Technik hat - für gewöhnlich -... >> mehr erfahren
Wer sich auf dem Markt für Unterhaltungselektronik nach einem neuen Gerät umsieht, wird nicht selten mit einer weitreichenden Preisspanne konfrontiert. Ganz gleich, ob es sich dabei um die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gebrauchte Laptops - eine Alternative zu Neugeräten!

Wer sich auf dem Markt für Unterhaltungselektronik nach einem neuen Gerät umsieht, wird nicht selten mit einer weitreichenden Preisspanne konfrontiert. Ganz gleich, ob es sich dabei um die gängigen Hersteller oder aufstrebenden Firmen aus dem Ausland handelt: Gute Technik hat - für gewöhnlich - ihren Preis.

Bei dieser Fülle an Angeboten fällt es schwer, den Überblick zu behalten. So ist es nicht verwunderlich, dass sich preisbewusste Alternativen steigender Beliebtheit erfreuen. Eine davon: der Kauf von gebrauchten Laptops.

Gebrauchte Laptops mit geprüfter Qualität

Zunächst gilt es, mit einem weitverbreiteten Vorurteil aufzuräumen: Die Tatsache, dass ein Laptop oder Computer gebraucht ist, bedeutet nicht automatisch, dass er deshalb nicht mit einem neuwertigen Gerät mithalten könnte oder gar anfälliger für etwaige Schäden wäre. Im Gegenteil: Gebrauchtware kann in vielen Fällen sogar mit einer höheren Langlebigkeit und Stabilität überzeugen. Hierbei spielen unterschiedliche Faktoren wie Pflege und Wartung durch den Vorbesitzer oder Händler eine tragende Rolle.

Gebrauchte Laptops kaufen - die Vorteile!

Im Vergleich zum Kauf von Neuware zeichnet sich Gebrauchtware vor allem durch ihren (deutlich) günstigeren Preis aus. Je nach Modell, Marke oder Spezifikationen birgt der Kauf von Laptops dieser Kategorie oftmals großes Einsparpotenzial. Es ist daher ratsam, gebrauchte Laptops bei der Suche zu berücksichtigen und die Entscheidung nicht ausschließlich auf ein fabrikneues Gerät zu legen.

Ein weiterer Punkt ist die Stabilität: Gebrauchte Laptops vom Händler wurden, ebenso wie generalüberholte Produkte, eingehend geprüft und verwendet. Sie verfügen oft über aktuelle Soft- und Hardwarekomponenten. Da diese bereits in Benutzung waren, können sie eine Beanspruchung besser bewältigen und benötigen im Vergleich zu Neuware keine “Warmlaufphase”.

Auch die Auswirkungen in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollten nicht außer Acht gelassen werden. Das Recyceln von Elektronik sowie die Massenproduktion von Artikeln dieser Kategorie verbraucht große Menge von Energie und Ressourcen. Wird beim Kauf auf gebrauchte Laptops gesetzt bzw. werden diese wiederverwendet, verringert sich nicht nur der Anteil an produktionsbedingten CO2-Emissionen, sondern auch die Menge an Abfall (Elektronikschrott).

Einsteigermodell oder Gaming-Laptop - welcher ist der richtige?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, weil sie zum einen von unterschiedlichen Faktoren abhängt und zum anderen individuell verschieden ist. Es ist daher sinnvoll, sich vor dem Kauf mit einigen Fragen auseinanderzusetzen.

Zuallererst spielt die eigene Erfahrung bzw. das technische Verständnis eine Rolle. Handelt es sich um den ersten Laptop und sind noch wenig bis keine Kenntnisse vorhanden? Oder bestehen bereits gute Kenntnisse und klare Vorstellungen zum Einsatz des Gerätes?

Wenn bereits Klarheit über diese Punkte herrscht, sollte das Augenmerk auf dem zukünftigen Einsatzgebiet des Laptops liegen. Sollen eher weniger leistungsintensive Aufgaben wie die Benutzung von Office-Programmen, das Surfen im Internet oder das Schreiben von E-Mails bewältigt werden, so sind ein Dual-Core-Prozessor in Kombination mit einer Onboard-Grafikkarte und einer geringen Anzahl von 2-4 GB Arbeitsspeicher (RAM) vollkommen ausreichend.

Bei der Nutzung für Grafikanwendungen, Programmierungen oder dem Verwenden von grafisch detailreichen Spielen werden andere Voraussetzungen erforderlich. Hierbei ist es wichtig, ein leistungsstarkes Gerät mit entsprechend hohen Spezifikationen zu finden, welches die rechenintensiven Vorgänge mühelos bewerkstelligen kann. Oft verfügen Laptops dieser Kategorie über Mehrkernprozessoren (Quad-Core) mit hoher Taktfrequenz, Arbeitsspeicher mit >8 GB, Festplatten mit großer Speicherkapazität, qualitative Grafikkarten mit hohem Grafikspeicher und starker GPU sowie verbauten Kühlelementen für Luftzirkulation und Temperaturausgleich. Mit dieser Ausstattung sind anspruchsvolle Tätigkeiten wie Videoschnitt, Fotomontage oder Gaming ohne weiteres möglich.

Darüber hinaus erfüllen solche Geräte als Allrounder gleich mehrere Funktionen: Sie zeichnen sich nicht nur durch Leistung, Prestige und Funktionalität, sondern häufig auch durch Robustheit und Effizienz aus. Dabei finden sich gebrauchte Laptops mit diesen Eigenschaften nicht nur in der Gaming-Kategorie, sondern auch vermehrt im Bereich der Mittelklasse, was sie für unterschiedliche Budgets interessant macht.

Fazit

Gebrauchte Laptops stellen im Vergleich zu Neuware eine günstige, verlässliche und seriöse Alternative zum häufig überteuerten Großmarkt dar, die nicht nur für den preisbewussten Verbraucher attraktiv ist, sondern gleich mehrere Zielgruppen anspricht. Ob im Hinblick auf Transparenz, Nachhaltigkeit, Qualität oder Service: Hier müssen keine Abstriche gemacht werden.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Gebrauchte Laptops - eine Alternative zu Neugeräten!

Wer sich auf dem Markt für Unterhaltungselektronik nach einem neuen Gerät umsieht, wird nicht selten mit einer weitreichenden Preisspanne konfrontiert. Ganz gleich, ob es sich dabei um die gängigen Hersteller oder aufstrebenden Firmen aus dem Ausland handelt: Gute Technik hat - für gewöhnlich - ihren Preis.

Bei dieser Fülle an Angeboten fällt es schwer, den Überblick zu behalten. So ist es nicht verwunderlich, dass sich preisbewusste Alternativen steigender Beliebtheit erfreuen. Eine davon: der Kauf von gebrauchten Laptops.

Gebrauchte Laptops mit geprüfter Qualität

Zunächst gilt es, mit einem weitverbreiteten Vorurteil aufzuräumen: Die Tatsache, dass ein Laptop oder Computer gebraucht ist, bedeutet nicht automatisch, dass er deshalb nicht mit einem neuwertigen Gerät mithalten könnte oder gar anfälliger für etwaige Schäden wäre. Im Gegenteil: Gebrauchtware kann in vielen Fällen sogar mit einer höheren Langlebigkeit und Stabilität überzeugen. Hierbei spielen unterschiedliche Faktoren wie Pflege und Wartung durch den Vorbesitzer oder Händler eine tragende Rolle.

Gebrauchte Laptops kaufen - die Vorteile!

Im Vergleich zum Kauf von Neuware zeichnet sich Gebrauchtware vor allem durch ihren (deutlich) günstigeren Preis aus. Je nach Modell, Marke oder Spezifikationen birgt der Kauf von Laptops dieser Kategorie oftmals großes Einsparpotenzial. Es ist daher ratsam, gebrauchte Laptops bei der Suche zu berücksichtigen und die Entscheidung nicht ausschließlich auf ein fabrikneues Gerät zu legen.

Ein weiterer Punkt ist die Stabilität: Gebrauchte Laptops vom Händler wurden, ebenso wie generalüberholte Produkte, eingehend geprüft und verwendet. Sie verfügen oft über aktuelle Soft- und Hardwarekomponenten. Da diese bereits in Benutzung waren, können sie eine Beanspruchung besser bewältigen und benötigen im Vergleich zu Neuware keine “Warmlaufphase”.

Auch die Auswirkungen in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollten nicht außer Acht gelassen werden. Das Recyceln von Elektronik sowie die Massenproduktion von Artikeln dieser Kategorie verbraucht große Menge von Energie und Ressourcen. Wird beim Kauf auf gebrauchte Laptops gesetzt bzw. werden diese wiederverwendet, verringert sich nicht nur der Anteil an produktionsbedingten CO2-Emissionen, sondern auch die Menge an Abfall (Elektronikschrott).

Einsteigermodell oder Gaming-Laptop - welcher ist der richtige?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, weil sie zum einen von unterschiedlichen Faktoren abhängt und zum anderen individuell verschieden ist. Es ist daher sinnvoll, sich vor dem Kauf mit einigen Fragen auseinanderzusetzen.

Zuallererst spielt die eigene Erfahrung bzw. das technische Verständnis eine Rolle. Handelt es sich um den ersten Laptop und sind noch wenig bis keine Kenntnisse vorhanden? Oder bestehen bereits gute Kenntnisse und klare Vorstellungen zum Einsatz des Gerätes?

Wenn bereits Klarheit über diese Punkte herrscht, sollte das Augenmerk auf dem zukünftigen Einsatzgebiet des Laptops liegen. Sollen eher weniger leistungsintensive Aufgaben wie die Benutzung von Office-Programmen, das Surfen im Internet oder das Schreiben von E-Mails bewältigt werden, so sind ein Dual-Core-Prozessor in Kombination mit einer Onboard-Grafikkarte und einer geringen Anzahl von 2-4 GB Arbeitsspeicher (RAM) vollkommen ausreichend.

Bei der Nutzung für Grafikanwendungen, Programmierungen oder dem Verwenden von grafisch detailreichen Spielen werden andere Voraussetzungen erforderlich. Hierbei ist es wichtig, ein leistungsstarkes Gerät mit entsprechend hohen Spezifikationen zu finden, welches die rechenintensiven Vorgänge mühelos bewerkstelligen kann. Oft verfügen Laptops dieser Kategorie über Mehrkernprozessoren (Quad-Core) mit hoher Taktfrequenz, Arbeitsspeicher mit >8 GB, Festplatten mit großer Speicherkapazität, qualitative Grafikkarten mit hohem Grafikspeicher und starker GPU sowie verbauten Kühlelementen für Luftzirkulation und Temperaturausgleich. Mit dieser Ausstattung sind anspruchsvolle Tätigkeiten wie Videoschnitt, Fotomontage oder Gaming ohne weiteres möglich.

Darüber hinaus erfüllen solche Geräte als Allrounder gleich mehrere Funktionen: Sie zeichnen sich nicht nur durch Leistung, Prestige und Funktionalität, sondern häufig auch durch Robustheit und Effizienz aus. Dabei finden sich gebrauchte Laptops mit diesen Eigenschaften nicht nur in der Gaming-Kategorie, sondern auch vermehrt im Bereich der Mittelklasse, was sie für unterschiedliche Budgets interessant macht.

Fazit

Gebrauchte Laptops stellen im Vergleich zu Neuware eine günstige, verlässliche und seriöse Alternative zum häufig überteuerten Großmarkt dar, die nicht nur für den preisbewussten Verbraucher attraktiv ist, sondern gleich mehrere Zielgruppen anspricht. Ob im Hinblick auf Transparenz, Nachhaltigkeit, Qualität oder Service: Hier müssen keine Abstriche gemacht werden.

Zuletzt angesehen