Gebrauchte Computer

Der Kauf eines gebrauchten oder generalüberholten (refurbished) Computers ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Wir haben eine große Auswahl gebrauchter PCs oder generalüberholter Computer, die oft nur kurze Zeit benutzt wurden. Um die richtige Wahl beim Neukauf eines gebrauchten Computers... >> mehr erfahren
Der Kauf eines gebrauchten oder generalüberholten (refurbished) Computers ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Wir haben eine große Auswahl gebrauchter PCs oder generalüberholter Computer,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gebrauchte Computer

Der Kauf eines gebrauchten oder generalüberholten (refurbished) Computers ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Wir haben eine große Auswahl gebrauchter PCs oder generalüberholter Computer, die oft nur kurze Zeit benutzt wurden. Um die richtige Wahl beim Neukauf eines gebrauchten Computers zu treffen, sollten ein paar Dinge beachtet werden.

Wozu wird der Computer benötigt?

Es ist eine gute Idee vorher darüber nachzudenken, was mit dem Gerät gemacht werden soll und wofür es zum Einsatz kommt. Der Computermarkt ist sehr schnelllebig, was dazu führt, dass neue Generationen schon nach kurzer Zeit auf den Markt kommen. Gebrauchte Computer haben daher den Vorteil, dass man eine fast neuwertige Technik zum günstigen Preis erhalten kann und die Geräte oft nur wenige Monate in Gebrauch waren. Folgende Faktoren sollten vor dem Kauf eruiert werden:

Einsatz - Welche Anwendungen sollen auf dem Gerät ausgeführt werden? Wird der Computer für High-End-Gaming, Video- oder Audio-Codierung oder andere speicherintensive Anwendungen benötigt? Der gebrauchte Computer sollte die Anforderungen erfüllen, wenn nicht, kann man sich das Geld für die Anschaffung sparen.

Software und Peripheriegeräte – Es lohnt sich bereits beim Kauf auf die Ausstattung der Software zu achten und zu überprüfen, ob das mitgelieferte Betriebssystem den eigenen Ansprüchen entspricht. Ist der Anschluss von Peripheriegeräten wie zum Beispiel Druckern https://www.brandused.com/print oder Scannern vorgesehen, sollte sichergestellt werden, dass diese kompatibel sind.

Portabilität - Wer viel reist und unterwegs arbeiten muss, für den sind Größe und Gewicht des Computers ein echtes Problem. Hier sollte auf einen kleinen, leicht zu transportierenden Computer zurückgegriffen werden. Ein stationärer Desktop-PC ist daher die falsche Wahl. Alternativ sollten Nutzer zu einem gebrauchten Laptop oder Notebook https://www.brandused.com/gebrauchte-laptops greifen, um auch mobil arbeiten zu können.

Gebrauchte Computer - Wann ist alt zu alt?

Das Alter eines PCs hilft die Suche einzuschränken. Bei einem gebrauchten Computer suchen die meisten Käufer nach Modellen die maximal drei Jahre alt sind. Ein älterer Computer ist meistens zu langsam, zu abgenutzt und technisch zu sehr veraltet, um noch als guter Kauf zu gelten. Anhand des Artikelzustands https://www.brandused.com/artikelzustand kann in Erfahrung gebracht werden in welchem optischen und auch technischem Zustand das Gerät ist.

Funktionen, nach denen man suchen sollte

Was sind die wichtigsten PC-Funktionen für die Arbeit, Spiele, Schularbeiten oder Lifestyle? Die Antwort ist für jeden Anwender anders, aber hier sind ein paar Funktionen, die einen guten gebrauchten Computer auszeichnen.

Genug RAM - Der Arbeitsspeicher (RAM) von neuen Computern wächst ständig. Das bedeutet, dass gebrauchte Computer wahrscheinlich weniger RAM als ein neuer haben. Während viel Festplattenspeicher ein netter aber nicht unbedingt notwendiger Vorteil ist, macht sich ein großer Arbeitsspeicher sehr positiv bemerkbar. In den meisten Fällen reichen 8 GB für fast alle Aktivitäten aus. Neuere PCs kommen mit bis zu 16 GB RAM.

Die Prozessorgeschwindigkeit (CPU) - Bei der Prozessorgeschwindigkeit ist es ähnlich wie mit dem RAM - es gibt einen Durchschnittswert, der für gebrauchte Computer ausreichend ist. Bei den alltäglichen Arbeiten wird man keinen Unterschied bemerken. Nur für anspruchsvolle Programme wie beispielsweise Photoshop oder ein Video-Editor ist ein hoch getakteter Vierkern-Prozessor die bessere Wahl.

Schnittstellen - Es kann schwierig sein, einen gebrauchten Computer zu finden, der alle notwendigen Schnittstellen besitzt. Dazu gehören unter anderem HDMI, USB und DVI. Die Art des Standards ist auch wichtig. Ein USB 3.0-Gerät funktioniert mit einem USB 2.0-Anschluss, aber möglicherweise sind nicht alle Funktionen verfügbar.

Grafikkarte - Integrierte Grafikkarten sind fest eingebaut und können nicht ausgeschaltet werden. Dagegen lassen sich separate Karten entfernen und der gebrauchte Computer kann so aufgerüstet werden. Wer einen PC zum Spielen wünscht, sollte ein Modell mit einer separaten Grafikkarte verwenden, diese kann im Notfall einfach selbst ausgewechselt werden, um den wachsenden Ansprüchen an den gebrauchten Computer zu entsprechen.

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC 14032
brandused
2. Wahl
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC

139,00 €

99,00 €
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC 14031
brandused
2. Wahl
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC

149,00 €

99,00 €
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC 14030
brandused
2. Wahl
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC

139,00 €

99,00 €
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC 14029
brandused
2. Wahl
Apple iMAC Core2Duo E8235 2,8GHz 2GB 320GB 24" FULLHD All in one PC

139,00 €

99,00 €

Gebrauchte Computer

Der Kauf eines gebrauchten oder generalüberholten (refurbished) Computers ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Wir haben eine große Auswahl gebrauchter PCs oder generalüberholter Computer, die oft nur kurze Zeit benutzt wurden. Um die richtige Wahl beim Neukauf eines gebrauchten Computers zu treffen, sollten ein paar Dinge beachtet werden.

Wozu wird der Computer benötigt?

Es ist eine gute Idee vorher darüber nachzudenken, was mit dem Gerät gemacht werden soll und wofür es zum Einsatz kommt. Der Computermarkt ist sehr schnelllebig, was dazu führt, dass neue Generationen schon nach kurzer Zeit auf den Markt kommen. Gebrauchte Computer haben daher den Vorteil, dass man eine fast neuwertige Technik zum günstigen Preis erhalten kann und die Geräte oft nur wenige Monate in Gebrauch waren. Folgende Faktoren sollten vor dem Kauf eruiert werden:

Einsatz - Welche Anwendungen sollen auf dem Gerät ausgeführt werden? Wird der Computer für High-End-Gaming, Video- oder Audio-Codierung oder andere speicherintensive Anwendungen benötigt? Der gebrauchte Computer sollte die Anforderungen erfüllen, wenn nicht, kann man sich das Geld für die Anschaffung sparen.

Software und Peripheriegeräte – Es lohnt sich bereits beim Kauf auf die Ausstattung der Software zu achten und zu überprüfen, ob das mitgelieferte Betriebssystem den eigenen Ansprüchen entspricht. Ist der Anschluss von Peripheriegeräten wie zum Beispiel Druckern https://www.brandused.com/print oder Scannern vorgesehen, sollte sichergestellt werden, dass diese kompatibel sind.

Portabilität - Wer viel reist und unterwegs arbeiten muss, für den sind Größe und Gewicht des Computers ein echtes Problem. Hier sollte auf einen kleinen, leicht zu transportierenden Computer zurückgegriffen werden. Ein stationärer Desktop-PC ist daher die falsche Wahl. Alternativ sollten Nutzer zu einem gebrauchten Laptop oder Notebook https://www.brandused.com/gebrauchte-laptops greifen, um auch mobil arbeiten zu können.

Gebrauchte Computer - Wann ist alt zu alt?

Das Alter eines PCs hilft die Suche einzuschränken. Bei einem gebrauchten Computer suchen die meisten Käufer nach Modellen die maximal drei Jahre alt sind. Ein älterer Computer ist meistens zu langsam, zu abgenutzt und technisch zu sehr veraltet, um noch als guter Kauf zu gelten. Anhand des Artikelzustands https://www.brandused.com/artikelzustand kann in Erfahrung gebracht werden in welchem optischen und auch technischem Zustand das Gerät ist.

Funktionen, nach denen man suchen sollte

Was sind die wichtigsten PC-Funktionen für die Arbeit, Spiele, Schularbeiten oder Lifestyle? Die Antwort ist für jeden Anwender anders, aber hier sind ein paar Funktionen, die einen guten gebrauchten Computer auszeichnen.

Genug RAM - Der Arbeitsspeicher (RAM) von neuen Computern wächst ständig. Das bedeutet, dass gebrauchte Computer wahrscheinlich weniger RAM als ein neuer haben. Während viel Festplattenspeicher ein netter aber nicht unbedingt notwendiger Vorteil ist, macht sich ein großer Arbeitsspeicher sehr positiv bemerkbar. In den meisten Fällen reichen 8 GB für fast alle Aktivitäten aus. Neuere PCs kommen mit bis zu 16 GB RAM.

Die Prozessorgeschwindigkeit (CPU) - Bei der Prozessorgeschwindigkeit ist es ähnlich wie mit dem RAM - es gibt einen Durchschnittswert, der für gebrauchte Computer ausreichend ist. Bei den alltäglichen Arbeiten wird man keinen Unterschied bemerken. Nur für anspruchsvolle Programme wie beispielsweise Photoshop oder ein Video-Editor ist ein hoch getakteter Vierkern-Prozessor die bessere Wahl.

Schnittstellen - Es kann schwierig sein, einen gebrauchten Computer zu finden, der alle notwendigen Schnittstellen besitzt. Dazu gehören unter anderem HDMI, USB und DVI. Die Art des Standards ist auch wichtig. Ein USB 3.0-Gerät funktioniert mit einem USB 2.0-Anschluss, aber möglicherweise sind nicht alle Funktionen verfügbar.

Grafikkarte - Integrierte Grafikkarten sind fest eingebaut und können nicht ausgeschaltet werden. Dagegen lassen sich separate Karten entfernen und der gebrauchte Computer kann so aufgerüstet werden. Wer einen PC zum Spielen wünscht, sollte ein Modell mit einer separaten Grafikkarte verwenden, diese kann im Notfall einfach selbst ausgewechselt werden, um den wachsenden Ansprüchen an den gebrauchten Computer zu entsprechen.

Zuletzt angesehen