Ein Beamer zur Fußball WM für weniger als 250 Euro - geht das?

Die Fußball-WM der Männer steht quasi vor der Tür. Das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien startet am 14.06. um 17 Uhr. Ein guter Beamer für den Biergarten oder den heimischen Garten zur WM ist eigentlich ein "must-have", um mit Freunden das vielgeliebte "Public Viewing" zu zelebrieren. Bis dahin sollte der Beamer geliefert und richtig eingerichtet sein. Natürlich soll der Projektor möglichst günstig sein und bis zu 270 Zoll Bilddiagonale liefern und draußen nutzbar sein.

Man hätte zwischendurch das Gefühl haben können, die Zeit der Beamer sei in Zeiten von 4K TV Geräten, die keine 500 Euro mehr kosten, fast schon vorbei. Aber, wie wir Ihnen noch erklären werden, ist Auflösung nicht alles. 10 Freunde rund um einen 55 Zoll kleinen Fernseher zu quetschen, ist je nach Größe der einzelnen Personen, kein großes Vergnügen. Die außen Sitzenden sehen nur noch sehr schräg auf das Bild, oder alle sitzen insgesamt zu weit weg, um auf dem Spielfeld noch alles zu erkennen. Das schreit quasi nach einem Beamer, der in der Lage ist, eine bis zu 7m in der Diagonale großes Bild darstellen zu können.

Der 4K-Mythos

Wir räumen erst einmal mit dem Mythos auf, es müsste FullHD oder gar 4K sein. Der Betrachtungsabstand zur Leinwand/zum Display spielt bei der Auflösung eine entscheidende Rolle. 4K ist natürlich momentan in aller Munde, aber ein vernünftiger Beamer, der 3000 ANSI Lumen oder mehr liefert, startet bei 1500-2000 Euro. Das ist ein ganz schönes Brett. Und das "nur" für 4 Wochen Fußball alle 2 Jahre.

Bei der Wahl des Beamers ist der Betrachtungsabstand von entscheidender Bedeutung. Sitzen Sie 2m von einer 3,50m in der Diagonalen messenden Leinwand entfernt, so ist es durchaus möglich, die Pixel noch zu sehen. Das macht bei schon 2m mehr Abstand zur Projektionsfläche schon einen erheblichen Unterschied und der einzelne Pixel ist auch bei einer geringeren Auflösung wie z.B. 1280 x 800 (in etwa 720p) schon nicht mehr zu sehen. Das heißt, dass der Unterschied von FullHD (1080p) zu "HDready" (720p) ab einem gewissen Abstand fast nicht mehr auszumachen ist. Und für dieses "fast" zahlen Sie in der Regel viele hundert Euro.

Das Spiel auf dem grünen Rasen und GreenIT

Es geht am Ende um den Spaß, den man mit den Freunden vor der Leinwand hat und nicht um das letzte Quäntchen Pixelpeeperei. Und der wird, unserer Meinung nach, größer, je weniger für das Event aufgewendet werden muss. Und als weiterer Zusatz muss die Anschaffung eines gebrauchten Gerätes auf das eigene Umwelt-Karma-Konto gezählt werden.

Die Leinwand - geht das auch günstig?

Wer sich mit dem Thema schon einmal beschäftigt hat, wird merken, dass für eine besonders reflexive Leinwand mit besonders hohen Gainwerten (der Wert für die Reflektionskraft) direkt das gleiche Geld wie in den Beamer fließen kann. Also 1500 Euro für den hochauflösenden Beamer und dann noch einmal 800 Euro für die Leinwand in 150 Zoll. Ein teurer Spaß.

Unser Tipp um viel Geld zu sparen: benutzen Sie eine Intersuchmaschine Ihrer Wahl und suchen nach "Wunschleinwand". Sie werden direkt einen Anbieter finden, bei dem Sie sich die Outdoor Leinwand für den Garten in fast beliebiger Größe aus matter LKW-Plane zusammenstellen können - und das zu einem absoluten Top-Preis ab deutlich unter 100 Euro.

Der Beamer - unsere Empfehlung

Warum schreiben wir Ihnen das alles zusammen? Weil wir als brandused den richtigen Beamer für Sie haben - den NEC M311W LCD DLP Beamer mit 1280 x 800 Pixel Auflösung und 3000 ANSI Lumen Helligkeit, um in der Abendsonne ein Top-Bild auf die Leinwand zu zaubern - für unter 250 Euro. Das macht zusammen mit einer 140 Zoll großen Leinwand nicht einmal 300 Euro für den perfekten Fußball-WM Abend mit Ihren Freunden! Da bleibt noch viel Platz für ein gutes Bier.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.